Was für eine Stimmung!

Während unseres Konzerts am 25. April 2015 haben wir unser Publikum zu seinen Songwünschen befragt und demokratisch abstimmen lassen. Herausgekommen sind letztendlich „Music“ von John Miles und das durchaus überraschende „Es lebe der Zentralfriedhof“ von Wolfgang Ambros. Doch die restlichen Wünsche waren nicht vergeblich. Eine Auswertung.

Insgesamt haben wir 250 Wunschzettel eingesammelt, das heisst es haben genau 55,19% der Konzertbesucher, die zu diesem Zeitpunkt im Saal waren, einen Wunsch abgegeben. So kommen wir auf 179 verschiedene Liedwünsche. Zwei Gäste haben einen leeren Zettel abgegeben; ob sie wunschlos glücklich waren oder sich einfach Stille gewünscht haben — wir wissen es nicht. Ein Wunsch galt nicht der Musik, sondern der eigenen Gesundheit. Neben der Handynummer, die heute übrigens plötzlich nicht mehr erreichbar ist, erreichte uns ein persönlicher Gruß auf diesem Weg.

9 mal wurde der Wunsch nach „Hallelujah“ von Leonard Cohen abgegeben. Auf Platz zwei rangieren gemeinsam mit je 5 Stimmen „My Heart Will Go On“, ein Wunsch, den wir kurz darauf auch erfüllt haben, und „Fairytale“, wobei hier auffällig war, dass alle diese 5 Zettel aus einer Ecke kamen.

Die Wahrscheinlichkeit „Es lebe der Zentralfriedhof“ zu erwischen lag bei 0,4% und dennoch hat es uns erwischt. Wobei wir damit noch Glück hatten, die Begleitung des Herrn, der sich dieses Lied gewünscht hatte, plädierte für „Die Gummibärenbande“.

Mit 3 abgegebenen Stimmen war die Wahrscheinlichkeit für Music mit 1,2% dann doch um einiges höher! Genauso hoch wie die Gefahr „Atemlos“ von Helene Fischer spielen zu müssen dürfen.

33 Zuhörer haben sich 21 verschiedene Titel aus Film und Fernsehen gewünscht. Sehr zu Winnis Freude war auch „I will always love you“ darunter. 9 Klassikfans stimmten für ihr Genre mit Mozarts „kleiner Nachtmusik“ und Vivaldis „Frühling“ auf Platz eins. Weitere 9 junge oder jung gebliebene Gäste hätten uns gerne gesehen, wie wir uns mit der Interpretation von Kinderliedern abmühen, wobei „Biene Maya“ mit 4 Stimmen eindeutig Platz eins belegt.

4 großzügige Gäste hätten uns mit den Wünschen „Beatles“, „Mark Knopfler“ und „Dschungelbuch“ einen gewissen Spielraum in der Auswahl gelassen. 3 Wünsche („Ghost Busters“, „Tequila“ und „My Way“) hatten wir zudem von vorn herein im Programm des Abends. 2 mal wurde unser eigenes Stück „Vergissmeinnicht“ nochmals gewünscht. Vielen Dank!

Weitere 2 der Liedtitel können wir aufgrund der Jugendfreigabe hier nicht erwähnen.

Mit 1 Wunsch wurde sogar unsere Jugendsünde, die „Oberpfalzsuite“, bedacht.

Mit Sicherheit werden viele der gewünschten Songs Einzug in unser Programm finden, vielleicht schon zum nächsten Reitstadelkonzert 2016!